Home >> Geschichte

Geschichte

Geschichte Männerriege

An der Jahresversammlung vom 15.1.1949 stellt der Vorstand des TV Läufelfingen den Antrag auf Neugründung einer Männerriege. Ein Gründungsversuch am 27.1.1949 anlässlich einer Vorstandssitzung misslingt, da zu wenige der Eingeladenen erschienen sind. Mit neuen Einladungen soll noch einmal ein Versuch gestartet werden. An der TV-Jahresversammlung vom 28.1.1950 erstattet der erste Obmann Fritz Stauffer erstmals Bericht über dne Turnbetrieb der Männerriege. Am 21.7.1952, nach 2 Probejahren, genehmigen die Mitglieder der Männerriege die neuen Statuten. Diese werden vom Stammverein an der GV vom 23.1.1953 bestätigt.

Durch das Inkrafttreten per 21.7.1952 ist die Männerriege rechtlich eine Untersektion des Turnvereins Läufelfingen. Den Statuten ist zu entnehmen, dass die Aktiven automatisch Passivmitglieder der Stammsektione werden. Die Männerriege hat aber selbständige Organe mit eigener Vereinsversammlung, eigenem Vorstand und unabhängiger Kassen- und Rechnungsführung. Die Verbandsabgaben an den Kantonalverband werden durch den Turnverein geregelt. 1987 sind die Statuten einer Revision unterzogen worden. Bereits 1991 sind diese mit der Erweiterung des Vorstandes auf 5 Mitglieder geändert worden. Seit 1996 werden die Verbandsabgaben selbständig abgerechnet und die Mitglieder der Männerriege müssen auch nicht mehr zwingend Passivmitglieder des Stammvereins sein.

Folgende Turner sind gemäss Kassabuch als zahlende Mitglieder eingetragen und haben an der Gründung mitgewirkt:

Bitterli Ernst / Bossard Ernst / Buser Paul / Fricker Joseph / Hürzeler Willi / Näf Willi / Senn August / Stauffer Fritz / Strub Fridolin / Strub Fritz / Strub Max / Vögtlin Emil / Wenger Christoph

Top